Entwicklung des Immobiliensektors Türkei - August 2018

Im August wechselten 105.154 Immobilien den Besitzer, dies bedeutet einen Rückgang von 12,5 % im Vergleich zu August 2017. Istanbul nimmt mit 15.262 Übertragungen und einem Anteil von 14,5 % den ersten Rang ein, gefolgt von Ankara mit 9.291 (8,8 %) sowie Izmir mit 5.064 (4,8 %) Objekten.

Per Hypothek finanzierte Käufe haben um 67,1 % abgenommen auf 12.743 Objekte. Der Anteil der per Hypothek finanzierten Übertragungen liegt insgesamt bei 12,1 %. Istanbul (2.082 Objekte) nimmt die Spitzenposition ein.

Die eigenfinanzierten Übertragungen haben um 13,5 % zugenommen auf 92.411. Auch hier liegen Istanbul (13.180) und Ankara (7.877) an der Spitze.

Der Verkauf von Neubauten lag mit 49.362 Objekten um 12,6 % unter dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Der Wiederverkauf von Immobilien hat ebenfalls abgenommen um 12,4 % auf 55.792 Objekte.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat haben die Übertragungen von Immobilien an ausländische Staatsbürger um 129,6 % zugenommen. Dabei sind Istanbul, Antalya und Bursa sowie Ankara und Yalova am beliebtesten gewesen.

Daten basierend auf Kataster- und Grundbuchamt (Stand 19.09.2018).